Liquimix Flüssigfütterung


automatische Schweinefütterung

  • Niedrigere Futterkosten um bis zu 10% durch bessere Futterverwertung, geringere Futterverluste am Trog gegenüber Trockenfütterung.
  • Beste Fütterungshygiene von Liquimix Flüssigfütterung mit dem neue Easy Diamond Tankkonzept, das Schmutzecken konstruktiv weglässt.
  • 40 Jahre Erfahrung mit Flüssigfütterungssysteme gewährleistet höchste Funktionalität in der Multiphasenfütterung bei bester Fütterungshygiene und Zuverlässigkeit im täglichen Betrieb


sparsam - zuverlässig - hygienisch 
Die Liquimix Schweinefütterung!


Interesse geweckt ?

Meine Frage

Saugferkelfütterung: Babyfeed 

Saugferkelfütterung Babyfeed
Easy Diamond Tankkonzept


 Seit mehr als 40 Jahren entwickelt und vertreibt Schauer automatische Flüssigfütterungsanlagen. Dennoch hat Schauer erst vor kurzem mit der Entwicklung eines völlig neuen Tankkonzeptes, dem „Easy Diamond“, einen Star geboren, der in Punkto Fütterungshygiene neue Standards setzt. Die langjährige internationale Erfahrung und das Wissen um die Ansprüche der großbetrieblichen und kleinbetrieblichen Schweinehalter hat bei Schauer Lösungen hervorgebracht, die einerseits den Forderungen nach Phasenfütterung gleichermaßen gerecht werden, wie auch bei der gesamten Anlagenhygiene - vom Anmischtank bis zu den Futterstellenableitungen - keine faulen Kompromisse bedeuten. Flüssigfütterung ermöglicht am besten Futterverluste zu vermeiden und preisgünstige Futtermittel sowie Beiprodukte einzusetzen. Dadurch können bis 10% der Futterkosten eingespart werden.

Vorteile von Flüssigfütterung, die Sie überzeugen werden:

Mehr INFO’s finden Sie im Prospekt Flüssigfütterung

1. Alle auf dem Markt befindlichen Futterkomponenten, gleichgültig ob trocken oder flüssig, sind einsetzbar. Flüssigfütterung ist einzige Möglichkeit, um kostengünstige Beiprodukte aus der Lebensmittelindustrie wie Molke, Biertreber, etc. automatisch zu verfüttern. Problemloser Einsatz von mehligem Futter, teure Pelletierung des Futters ist nicht notwendig.

2. Möglichkeit der Multiphasenfütterung. Möglichkeit jede Gruppe oder Futterstelle nach einzelner Rezeptur zu füttern. Stufenloses, tägliches Verschneiden von Fertigfuttermischungen oder Mischen beliebiger Rezepturen aus Einzelkomponenten ist ebenfalls möglich. Für Selbstmischer sind diese Fütterung wesentlich kostengünstiger – keine separate Futtermischanlage bei kleineren Anlagen notwendig sind.

3. Bei größeren Tierbeständen in verschiedenen Gebäuden lässt sich wesentlich einfacher eine Futterzentrale mit Hilfsfutterküchen in einzelnen Hallen ausbilden. Das spielt große Rolle nicht nur aus der Sicht der Hygiene, sondern auch aus der Sicht der Wirtschaftlichkeit. Zentrale Futtersilos sparen Kosten. Lange Futterwege lassen sich problemlos überbrücken.

4. Geringere Staubbelastung durch Flüssigfutter und dadurch Verbesserung der Gesundheit für Mensch und Tier.

5. Möglichkeit mit dem warmen Wasser die Futtersuppe im Winter anzuwärmen verbessert die Futteraufnahme, Futterverwertung und Tageszunahmen.

6. Bessere Verdaulichkeit des Flüssigfutters durch Aktivierung von Futterenzymen (Phytase, Xylanase, Glucanase), dadurch bessere Futterverwertung.

7. Verbesserung der Futter- und Wasseraufnahme bei säugenden Sauen steigert die Milchproduktion – Erhalt der Kondition der Sauen und höhere Absetzgewichte.

8. Optimales computergestütztes Fütterungsmanagement. Alle Futterverbrauchsdaten tagesaktuell, Korrekturen in der Fütterungsstrategie (Futterkurven) jederzeit möglich.

9. Deutliche Arbeitszeiteinsparung durch tägliche automatische Anpassung der Futtermengen (Einstellung von Futterautomaten und Volumendosierer nicht notwendig).

10. Verbesserung der Wirtschaftlichkeit. Liquimix Flüssigfütterung hilft das biologische Leistungspotential auszuschöpfen und die reduziert deutlich die Futterkosten m bis 10% durch bessere Futterverwertung und Reduktion von Futterverlusten als bei Trockenfütterung. (Quelle: Pig progress 2009, John Gadd)

Schauer Flüssigfütterungstechnik für Schweine völlig entspricht den Anforderungen an eine moderne und leistungsfähige Flüssigfütterungsanlage. Mehr als 40 Jahre Erfahrung mit Flüssigfütterungsanlagen garantieren höchste Funktionalität und Betriebssicherheit. Die ständige Verbesserung der Weiterentwicklung der Flüssigfütterung führt zu den genannten Vorteilen gegenüber anderen Fütterungssystemen. Mehr INFO’s finden Sie im Prospekt Flüssigfütterung

Eine Reihe an Systemen mit oder ohne Restmengen für die mehrphasige oder Multiphasenfütterung wie Easy, TurboJet, System Brauchwasser oder das Synchro Flüssigfütterungssystem stehen je nach Betriebsgröße zur Auswahl. Die Liquimix Flüssigfütterungsanlage besticht durch den Premiumstandard in der Fütterungshygiene durch das 8-stufige Schauer-Reinigungskonzept inkl. Behälterdesinfektion mit Easy Ozone – Ozon und Säurenebler. Der neue Easy Diamond  Anmischbehälter vermeidet konstruktiv jede Schmutzecke und ist effektiver zu reinigen als quaderförmige Behälter. Die Komponenten wie die doppelt gelagerte Flüssigfütterungspumpe oder die äußerst robuste Elektronik sorgen für einen langen und störungsarmen Betrieb der Anlagen. Der neue Topo Fütterungscomputer bietet eine benutzerfreundliche und höchst funktionelle Fütterungs- und Managementsoftware, mit der es Freude bereit, damit zu arbeiten.  Die integrierten Schnittstellen zum FarmManager erlauben eine Online-Überwachung und -steuerung der Anlagen sowie die langfristige Datenspeicherung und Analyse.


Restlosfütterungssystem Easy (Flüsigfütterung)

TurboClean (Flüssigfütterung): schnell und einfach

Informationen für eine verschleppungsfreie Medikation – Lösungen, falls ein Zusatz notwendig ist.

Vitaplus „Stich“ - mit aktiver Mengenregelung für Medikation Additive bei Liquimix Flüssigfütterung Vitaplus Stich ist ein neues System zur aktiven Mengenregelung und Dosierung von Medikamenten und Additiven in Stichleitungen von Liquimix Flüssigfütterungssystemen. Dabei wird mittels Durchflussmessung des Futterstroms die gewünschte und programmierte Menge an Medikamenten oder Additiven zudosiert. Die Dosierung wird automatisch geregelt, sodass eine gleichmäßige Mischung des dosierten Medikamenten Additiveanteils in der Futtersuppe erreicht wird.