Bis zu 10 K Abkühlung

Umluftventilatoren und Hochdruckvernebelung kombiniert

Die anhaltenden Hitzeperioden nehmen zu. Unsere Rinder leiden stark darunter. 

Mit Umluftventilatoren schafft man Luftbewegung im Stall. Man nützt hier den Wind-Chill- Effekt. Das bedeutet, dass beispielsweise bei einer Luftgeschwindigkeit von 2m/sec die gefühlte Temperatur um bis zu 7 K reduziert werden kann. Mit den besonders leisen Cow-Coolern bleibt der Lärmpegel für Mensch und Tier erträglich. 

Bei der Hochdruckvernebelung wird Wasser sehr fein vernebelt. Diese Tropfen verdunsten mit Hilfe der Wärme in der Luft. Kälte wird freigesetzt. Mit den Umluftventilatoren wird die freigesetzte Feuchtigkeit wieder abgeführt, das bedeutet eine verbesserte Wirkung. Eine Abkühlung von bis zu 10K ist mit diesem System möglich. 

Eine Regelung nach rel. Feuchte und Temperatur ist Voraussetzung für ein Gelingen. Eine Kühlung mit Wasser ist für die Kühe nur bei trockener Hitze sinnvoll. Befeuchtungsanlagen sollten deshalb nur bei einer Luftfeuchtigkeit unter 70 % im Stall eingeschaltet sein. Die Kühe empfinden die Hitze umso stärker, je höher die Luftfeuchte ist. So stellt z. B. eine Lufttemperatur von 24 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von 50 % für laktierende Kühe kein Problem dar. Bei gleicher Lufttemperatur und einer deutlich höheren Luftfeuchtigkeit von 80 % wären die Kühe hingegen deutlich gestresst. 

Vorteile:

  •  Effektive Stallkühlung – gleichbleibend gute Tierleistungen auch bei hohen Sommertemperaturen, kein Hitzestress für die Tiere 
  • Positive tiergesundheitliche Auswirkungen 
  • Verhinderung von Staubentwicklung– positiver Einfluss auf Atemwegserkrankungen der Tiere 
  • Minimaler Wasserverbrauch, die Einstreu bzw. der Stallboden bleiben trocken 
  • Steuerung durch Klimacomputer 


Eine Investition in Lüftung und Kühlung lohnt sich alle mal. In den meisten Fällen amortisiert sich die Investition in weniger als einem Jahr.


Anfrage
Telefon
Newsletter
Facebook

TOP